Startseite
Abendstimmung im Griestal

Besondere Pflanzen

Hahnenfussgewächse

Gewöhnliche Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris)

Gewöhnliche Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris)

Orchideen

Rotes Waldvögelein (Cephalanthera rubra)

Rotes Waldvögelein (Cephalanthera rubra)

Reizvolle Schönheiten

Kreuzblume (Polygala vulgaris)

Kreuzblume (Polygala vulgaris)

Lilien

Türkenbundlilie (Lilium martagon)

Türkenbundlilie (Lilium martagon)

Hier kommen Naturfreunde das ganze Jahr auf ihre Kosten

Aber es sind nicht nur die einzelnen Pflanzen – die Gesamtheit der Flora im Breisgau ist immer wieder ein Erlebnis. Hier findet man neben den Rebbergen auch Wald- und Trockenrasengebiete, Seen und natürlich die Rheinauen. Und all das ändert sich im Laufe der Jahreszeiten.

Im Frühjahr riechen die Wälder nach Bärlauch der dann im April den Boden mit weißen Blüten - wie Schnee - bedeckt. Auch die Küchenschellen zeigen sich sehr früh und bilden Farbpunkte auf sonst noch öden Wiesen. Schon bald folgen die ersten Orchideen, die, je nach Art, bis in den Herbst zu finden sind. In Summe ist der Breisgau in den Wachstumsperioden ein Blütenmeer. Neben auffälligen und bekannten Arten gibt es versteckte und besondere Schönheiten, wie z.B. Diptam, Türkenbundlilie, Enzian, Flaumeiche und vieles mehr.